Splash Festival 2013

Der Festivalsommer 2013 hält mit dem Splash Festival ein weiteres Highlight bereit. Vom 12. bis zum 14. Juli wird die Halbinsel Ferropolis in der Nähe von Gräfenhainichen wieder der Austragungsort für das Hip-Hop- und Reggaefestival Deutschlands sein. Zum 16. Mal werden mehr als 20.000 Besucher kommen und das ganze Wochenende eine einzige große Party mit vielen Top-Acts feiern. Splash 2013 auf der Halbinsel Ferropolis.

Bildquelle: Flickr/Der Robert

Bildquelle: Flickr/Der Robert

Das Splash Festival 2013

Auch im Jahr 2013 ist das Splash wieder eines der Highlights im deutschen Festivalkalender. Wie jedes Jahr locken die Veranstalter mit einem Line-Up in die Nähe von Leipzig, was sich sehen lassen kann. Auch 2013 werden wieder über 20.000 Besucher erwartet und das Splash Festival zu einem der größten Hip-Hop- und Reggaefestivals in Europa machen.

Das diesjährige Splash ist bereits das 16. seiner Art. Dieses Festival gehört damit zu den wohl ältesten in Deutschland und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Nachdem es bis ins Jahr 2006 noch am Stausee Oberrabenstein in der Nähe von Chemnitz durchgeführt wurde ist nach einem kurzen Gastspiel auf der Halbinsel Pouch im Jahr 2009 auf die Halbinsel Ferropolis, an den heutigen Austragungsort gezogen.

Das Programm 2013

Das LineUp in diesem Jahr kann sich wieder sehen lassen. Mehr als 80 Künstler und Bands stehen auf dem Programm und werden für ein Wochenende voller Spaß und guter Musik sorgen. Start ist am Donnerstagabend am 11. Juli mit einigen kleinen vorab Veranstaltungen auf dem Festivalgelände. Erste Künstler und auch DJs werden das Festival langsam einläuten.

Richtiger Start ist dann am Freitag um 11 Uhr mit Sen7even im Biergarten. Auf der Aruba Stage wird es um 15:15 Uhr ein Beatbox Battle geben und die ersten Topacts lassen nicht mehr lange auf sich warten. Am Freitag wind unter anderem Materia, Ferris MS, Berlin Bass und die Betty Ford Boys zu sehen. Aber auch Damion Davis, Dendemann und die Lance Butters werden viele Anhänger vor die jeweilige Bühne locken. Da hier auf bis zu vier Bühnen gleichzeitig performt wird, wie für ein Festival üblich, sollte auch hier eine gute Planung an den Tag gelegt werden, wenn man möglichst viele Künstler sehen will.

Am Samstag geht es wieder um 11 Uhr im Biergarten mit Ra-B los. Um 15 Uhr startet auf der Samoa Stage DJane Tereza und ab 16:30 ist Rockstah auf der Volcano Main Stage zu sehen. Auch hier werden wieder an 5 Veranstaltungsorten Künstler auftreten und die Menge zum Feiern bringen. Highlights werden hier Megaloh, Edgar Wasser, Casper, Creutzfeld&Jacob, ASAP Rocky und Sepalot sein. Aber auch Brenk Sinatra und EstA werden den Fans auf dem Splash ordentlich einheizen.

Der Letzte Tag beginnt wieder um 11 Uhr. Richtig los geht es um 15:15 Uhr mit Roger Rekless. Danach geht es wieder bis tief in die Nacht hinein und die meisten Festivalbesucher sollten sich wohl am Montag frei nehmen. Ronny Trettmann, die 257ers, Blumentopf, Waka Flocka Flame und John Legend sind auf den Bühnen zu finden und werden am letzten Tag des Splash Festivals noch einmal richtig einheizen.

Anfahrt

Am besten kommt man wohl mit dem PKW zum Splash Festival. Aus Berlin kommend ist die A9 am besten geeignet und diese sollte bis zur Ausfahrt 10 (Dessau Ost) befahren werden. Dann einfach Richtung Oranienbaum der B107 bis Ferropolis folgen. Wer mit der Bahn anreist wählt das Ziel Dessau oder Wittenberg. Auch Gräfenhainichen ist als Zielbahnhof geeignet. Von Donnerstagmittag bis Freitagnachmittag stehen hier für die Anreisenden Shuttlebusse zur Verfügung, welche die Feierwütigen zum Festivalgelände bringen.

Wie jedes Jahr sind die Karten fürs Splash sehr rar. Wer noch welche haben möchte, muss schon jetzt auf Kartenkontingente zurückgreifen, welche bei Ebay oder über die Kleinanzeigen verkauft werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB