Saurierpark Kleinwelka

Ausgestorben sind sie schon vor Millionen von Jahren. Doch im Saurierpark Kleinwelka lassen sich die Dinosaurier jedes Jahr ab Ende März entdecken. Die ganze Familie ist eingeladen, einen Spaziergang durch den riesigen Park mit seinen mehr als 200 Sauriern zu machen und so mehr zu erfahren, über das Leben und die Lebensräume der Dinosaurier.

Bildquelle: Flickr/swusch

Bildquelle: Flickr/swusch

Der Saurierpark Kleinwelka

Der Saurierpark in Kleinwelka hat eine lange Geschichte. Schon im Jahr 1978 begann Franz Gruß auf seinem Grundstück in Großwelka mit der Modellierung von Dinosauriern. Das besondere daran war, das er sie in Lebensgröße gebaut hat. Er nutzte dazu wissenschaftliche Unterlagen und konnte die Saurier in seinem Park dadurch sehr originalgetreu nachbauen. Der Park war immer für Besucher zugänglich und so wurde sie schnell zu einem Besuchermagneten. Schon 1981 wurde der Park erweitert. Die Gemeinde Kleinwelka hatte ein Parkgrundstück direkt nebenan und so lag es nahe, den Park hierhin zu erweitern. Gruß arbeitete im Auftrag der Gemeinde und baute noch viele weitere Dinosaurier.

Rundgang

Der Park ist nach verschiedenen Themengebieten geordnet. Spaziergänger können im Saurierpark Kleinwelka thematisch geordnet die einzelnen Erdzeitalter durchlaufen. Es finden sich zu Trias, Jura und Kreide die jeweiligen Vertreter als große Figuren im Park. Die großen Plastiken sind dabei in die Natur eingebettet und sollen so dargestellt werden, wie sie auch in ihrer Zeit gelebt haben. Saurier werden dabei auch das ein oder andere Mal in Kampfsituationen abgebildet. Unterstützt wird der Besucher im Saurierpark Kleinwelka von eine ausführlichen Beschilderung. So kann jeder etwas lernen. Highlights sind sicher der berühmte Tyrannosaurus Rex und der große, etwa 15 Meter hohe, Brachiosaurus. Die Artenvielfalt im Saurierpark Kleinwelke ist riesig und es ist sicher für jeden etwas dabei. Bei der ein oder anderen Figur werden aber sicher alle froh darüber sein, dass die Figuren nur aus Stein sind und nicht zum Leben erwachen. Der Park wird jedes Jahr wieder ein Stück erweitert. Es kommen jedes Jahr neue Figuren hinzu. Verraten was und wo die neuen Figur stehen wird, wird aber immer erst kurz vor dem Ende der Winterpause.

Das Drumherum

Rund um den Park gibt es auch einiges zu entdecken. An der Raumstation gibt es einen großen Gastronomieplatz und hier muss keiner verhungern. Gleich daneben finden sich viele Sitzplätze und hier kann auch gepicknickt werden. So bleibt der Ausflug auch für Familien erschwinglich.

Anfahrt und Eintrittskarten

Der Eintritt ist moderat. Erwachsene Zahlen 10 Euro. Kinder von 3 bis 14 Jahre 7 Euro. Für eine Familie von zwei Erwachsenen und bis zu drei Kinder bis 14 Jahr werden 30 Euro fällig. Daneben gibt es Saisonkarten. Diese kosten für Erwachsene 30 Euro und für Kinder 21 Euro. Auch bei Gruppen werden Rabatte gewährt. Ab 15 Personen werden bei Erwachsenen 8 Euro und bei Kindern 5,60 fällig. Es wird auch eine Führung durch den Saurierpark Kleinwelka angeboten. Für 30 Euro werden Gruppen mit einer Größe von 15 Personen durch den Park geführt. Zu erreichen ist der Park sehr einfach. Aus Richtung Dresden ist hier die Autobahn A4 in Richtung Bautzen zu nutzen. An der Ausfahrt Salzenforst/Kleinwelka einfach die Autobahn verlassen und dann der Ausschilderung folgen. Wer aus Richtung Berlin kommt, fährt von der Autobahn am besten bei Klettwitz ab und folgt dann der B6 in Richtung Hoyerswerda und von da aus geht es dann weiter auf der B6 in Richtung Bautzen. Hier liegt dann Kleinwelka auf der Strecke. Der Saurierpark Kleinwelka ist aber auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Dazu fährt man ab besten mit der Bahn zunächst nach Bautzen. Von da aus fahren die Busse 103, 122, 129, 190 und 198 nach Kleinwelka. Der Ort ist sehr klein und so ist der Park schnell gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB