Saisonstart im Serengeti-Park

Der März ist im Gange und damit auch bald wieder Saison für den Safaripark. Der Serengeti-Park Hodenhagen öffnet am 23. März wieder seine Tore und startet die Saison für das Jahr 2013. Bis zum 27. Oktober ist der Park wieder jeden Tag für die Besucher geöffnet.

Safaripark  - Serengeti-Park

Bildquelle: © Uryadnikov Sergey – Fotolia.com

Der Serengeti Park Hodenhagen

Der Serengeti-Park Hodenhagen ist einer der zwei großen Safariparks in Deutschland und wurde 1974 eröffnet. Die Idee hatte Herzog von Bredford und verwirklichte sie gemeinsam mit Partnern aus den USA. Es wurden anfänglich 20 Millionen Mark in die Anlage investiert und nach 1983 neben einer Sanierung auch eine großzügige Erweiterung des Parks vollzogen. Seit 2004 darf sich der Serengeti-Park über eine unbefristete Genehmigung zum Betrieb als Zoologischer Garten freuen. Der Park ist in Hodenhagen, einer Gemeinde in Niedersachsen gelegen.

Der Park wurde in vier Teile aufgeteilt. Neben der Expedition Tierwelt ist die Affenwelt und die Wasserwelt zu bestaunen. Für die Unterhaltung der Gäste auf dem 200 Hektar großen Areal sorgt die Freizeitwelt mit zahlreichen Fahrgeschäften und Unterhaltungsshows. Hier wird auch für Speis und Trank gesorgt.

Die Expedition Tierwelt

Der größte Bereich des Serengeti-Parks ist die Expedition Tierwelt. 1500 Tiere, welche alle Frei leben, begeistern die Gäste, welche das Areal mit einer Größe von 110 Hektar mit dem eigenen Auto befahren können. Die Besucher können aber auch an einer der Führungen mit dem Bus teilnehmen. Die Tiere werden mit einer Fütterung an den Bus gelockt und können auf diesem Weg ganz nah betrachtet werden. Die Tierwelt ist in dreizehn Bereiche aufgegliedert.

Im Bereich Savanne sind unter anderem Giraffen und Wasserböcke zu finden. Im Zululand ist Platz für Geparden und Sitatungas. In Bereich Europa lassen sich viele Tiere finden, welche auch in unserer Region zu sehen sind. Hier ist das Besondere, das die Besucher die Autos verlassen dürfen. Die Tiere sind teilweise sehr zutraulich und so können gestreichelt werden.

Nyala und Damagazellen lassen sich im Angolaland bewundern. Aber auch die Prairie Amerikas mit Bisons, Wapitis und Lamas lässt sich genauso erleben, wie die Tundra und Amazonien. Sogar ein Dschungelland wurde in den Bereichen nachgebildet und auch die Tierwelt der Kalahari hat ihren eigenen Bereich bekommen. Daneben gibt es noch das Botsuana Land und eine Anlage mit Afrikanischen Elefanten. Die Tierwelt lässt sich hier fast in freier Wildbahn erleben.

Die Wasser- und die Affenwelt

Diese beiden Areale lassen sich zu Fuß begehen. In der Wasserwelt finden sich neben den typischen Tieren eine Wildwasserbahn, der Kumba Twister und eine Schiffsschaukel.- Auch das große Afrikadorf ist in der Wasserwelt zu finden. In der Affenwelt können 20 verschiedene Arten von Affen entdeckt werden. Hier sollte jeder gut auf seine persönlichen Gegenstände achten.

In diesen beiden Welten finden auch jeden Tag verschiedene Shows statt. Es werden die Affen vor Zuschauern täglich um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr im Amboseli-Menschenaffenreservat in der Affenwelt gefüttert. Die Show, „Der Zauber Afrikas“ wird jeden Tag um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr im Showzelt der Wasserwelt gezeigt. Am gleichen Ort gibt es um 14 Uhr auch noch ein Kasperletheater. Der „König des Dschungels“ ist jeden Tag um 13 Uhr, 15 Uhr und um 17 Uhr auf der Showbühne der Freizeitwelt zu sehen.

Anfahrt und Preise

Der Serengeti-Park Hodenhagen ist über die A7 zu erreichen. Einfach zwischen Hamburg und Hannover die Ausfahrt Nr. 49 (Westenholz) abfahren und der Ausschilderung folgen. Eine Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr gibt es nicht. Vom Bahnhof Hodenhagen sind es drei Kilometer Fußmarsch

Der Eintritt für Erwachsene kostet 27 Euro und Kinder von 3-12 Jahren zahlen 22 Euro. Behinderte und ihre Begleitperson müssen 13 Euro Eintritt zahlen.

www.serengetipark.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB