Rundreise durch Deutschland mit dem Wohnmobil

Deutschland kennt doch jeder! Dieser Spruch ist häufig zu hören, wenn den Freunden verkündet wurde, dass der Jahresurlaub dieses Jahr in Deutschland verbracht wird. Doch wer kennt Deutschland schon wirklich? Deutschland eignet sich super für eine Entdeckungsreise mit dem Wohnmobil oder einem Caravananhänger.

Bildquelle: Flickr@karsten.planz

Bildquelle: Flickr@karsten.planz


Auf Tour mit dem Wohnmobil

Unabhängig und frei in der Planung, das sind die großen Vorteile eines Campers oder eines Wohnmobils. Der Startpunkt kann individuell festgelegt werden, die Route ist frei nach eigenem Belieben wählbar und auch die Länge der Stopps liegt ganz im eigenen Ermessen.

Wir werden unsere kleine Rundreise in Passau beginnen. Die Stadt an der Grenze zu Österreich liegt direkt am Zusammenfluss von Inn, Ilz und der Donau, was ihr den Damen „Dreiflüssestadt“ einbringt. Die kleine 50.000-Einwohnerstadt mit ihren alten Bauwerken und der schönen landschaftlichen Einrahmung ist der ideale Ausgangspunkt für die ersten zwei bis drei Tage unserer Deutschlandtour mit dem Camper.

Weiter geht es in die Sächsische Schweiz. Mit einem guten halben Tag Fahrzeit ist ein wunderschöner und vor allem sehr beindruckender Teil von Deutschland erreicht. Als Teil des Elbsandsteingebirges südöstlich von Dresden beeindruckt die Sächsische Schweit mit bizarren Felsformationen und der Nähe zur Elbe. Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist ein ideales Gebiet zum wandern und klettern. Die Wege sind gut ausgebaut und auch einige Kletterpfade sind bereits gesteckt. Das Klettern ist aber nur an den freistehenden Klettergipfeln erlaubt!

Nach der Sächsischen Schweiz geht die Reise weiter in den Norden. Wenn die Landschaft durch viele kleine Flüsse und Kanäle durchzogen wird, sind wir nicht in Venedig, sondern im brandenburgischen Spreewald. Die Spree verläuft hier mit zahlreichen kleineren Zweigen und viele künstlich angelegten Kanälen quer durch eine Auen- und Moorlandschaft und lädt zu großen und ausgiebigen Bootsfahrten ein. Viele kleine Ortschaften laden die Reisegäste ein und bieten ausreichend Abwechslung für ein paar Tage Urlaub.

Nach den ersten Tagen ist wieder Zeit für eine Stadt und mit Berlin auch direkt mit der Hauptstadt der Bundesrepublik. Hier gibt es eine Menge zu entdecken und diese Stadt schläft fast nie. Campingplätze zum Abstellen des Campers gibt es im Umland zur Genüge und das Nahverkehrssystem ist so gut ausgebaut, das es ein leichtes ist, in die Stadt zu gelangen. Der Reichstag und der Alexanderplatz sind für Besucher genauso ein muss, wie Siegessäule und da Brandenburger Tor. Für Berlin sollten mindestens drei Tage eingeplant werden.

Von Berlin aus geht es weiter in den Nordosten von Deutschland. Die Lüneburger Heide, im Nordosten von Niedersachsen gelegen, ist ein großes Landschaftsgebiet. Auch hier lassen sich viele schöne Tage verbringen und die Landschaft zur Erholung genießen. Die Städte Hamburg, Hannover, Bremen und Lübeck liegen im Einzugsgebiet und laden zur Erkundung ein. Aber auch Lüneburg selbst ist immer einen Besuch wert.

Von da aus führt unsere Reise über das Ruhrgebiet, wo eine sehr beeindruckende Industriekultur zu bewundern ist und einige kleine Campingplätze die Gäste zum Verweilen einladen, weiter nach Mannheim. Die Stadt am oberen Teil von Baden-Württemberg ist ehemalige Residenzstadt der Kurpfalz und bietet eine Menge Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Neben der Schillerbühne ist vor allem die Kunsthalle Mannheim jedem Besucher ans Herz zu legen.

Nach wenigen Tagen geht es ganz in den Süden nach Donaueschingen, mitten im Schwarzwald. Kurz vor der Schweizer Grenze endet die Deutschlandrundreise am Ostrand des Schwarzwaldes und der Grenze zur Schwäbischen Alb.

Das richtige Wohnmobil

Lust bekommen? Nicht jeder hat ein eigenes Wohnmobil oder einen Camper. Der Kauf schlägt ein großes Loch in die Urlaubskasse und mehr als vier Wochen nutzen ihn die wenigsten. Es gibt in Deutschland aber eine Menge Vermieter, die Wohnwagen und Wohnmobile vermieten und so für einen unbeschwerten Urlaubsspaß sorgen. Diese sind günstiger als die meisten Hotels und oft noch besser ausgestattet. Das man nicht jeden Tag vor der Weiterfahrt die Koffer packen muss, ist da nur ein weiterer Vorteil.

Eine Antwort zu "Rundreise durch Deutschland mit dem Wohnmobil"

  1. Ihr sprecht uns aus dem Herzen, deshalb würde ich allen Campern gerne auch den Osten Deutschlands nahe legen. STädte wie Dresden, Potsdam, Weimar, Wittenberg und Berlin muß man gesehen haben. Parks wie Sansoussi und Wörlitz. Natur wie das Elbsandsteingebirge, Mecklenburger Seenplatten, den Harz, den Thüringer uns Spreewald… und und und

    Wenn Ihr den Osten Deutschlands noch näher kennenlernen wollt würde ich Euch natürlich auch gerne unseren Umkreis vorstellen:
    Wir laden Sie ein per Fahrrad unsere historisch und landschaftlich hochinteressante Region beidseits der Elbe kennenzulernen. Die Region bietet drei UNESCO Welterbestätten im Herzen Europas: Die Lutherstätten in Wittenberg, das Bauhaus und die Meisterhäuser in Dessau und das Gartenreich Dessau-Wörlitz. Weitere lohnende Ziele in der Umgebung ist der Naturpark Fläming oder per Womo Zerbst, von wo aus eine Prinzessin auszog, um als Katharina II. russische Zarin zu werden.
    Die Wege führen Sie durch das Biosphärenreservat „Mittelelbe” ist eines der beiden ältesten Großschutzgebiete Deutschlands. Die Elbe fließt hier noch relativ natürlich und hat Überschwemmungsräume. Deshalb sind in diesem Landstrich bis heute weite Wiesen mit Jahrhunderte alten Solitäreichen und der größte zusammenhängende Auenwaldkomplex Mitteleuropas zu finden.Pflanzen und Tiere, die in anderen Teilen Europas nahezu ausgestorben sind, haben hier noch ihren Lebensraum.
    Die umliegenden Dörfer bieten interessantes und sehenswertes: Gleich hinter der Marina fahren Sie über den Kiesweg nach Buro der ehemaligen Komturei des Ritterordens, über die Kapstraße nach Klieken und bewundern den wunderschönen Altar der Kirche. Weitere Kapstraßen führen sie an kleinen Teichen vorbei über Matzwerder zum “toten Elbarm”. Ein kleines abgesondertes Stück der Elbe mit einem wunderbaren Sandstrand. Ein wunderschönes Stück Natur. Zurück auf einem anderen Weg? Radweg an der Bundesstraße oder über die Autobahnbrücke und Vockerode zur Gierfähre nach Coswig. Oder in die andere Richtung durch Coswig nach Griebo zu der wunderschönen Aussicht über die Elbe (auch Grieboer Schweiz genannt, besuchen Sie das Elbe-Caravan-Zentrum Barabas. Von dort aus können Sie über die Kapstraße zum Ausflugsrestaurant Hubertusberg fahren. Ein kleiner Privatzoo lädt zum Verweilen ein. Vom Bismarckturm haben Sie eine wunderschöne Aussicht über die Wälder des Fläming. Zurück gehts immer bergab auf der Straße in Richtung Coswig. 1925/26 ließ Walter Gropius in Dessau nicht nur das berühmte Bauhausgebäude errichten, sondern auch die kleine Siedlung der Meisterhäuser, in der Künstler wie Paul Klee, Wassily Kandinsky und Lyonel Feininger lebten und arbeiteten.1919 in Weimar gegründet, wechselte das Bauhaus aus politischen Gründen nach Dessau. Hier fand es als Hochschule für Gestaltung eine neue Wirkungsstätte. Dessau wurde zu einem Zentrum moderner Gestaltung. Die Entwürfe des Bauhauses waren Wegbereiter der Klassischen Moderne. Über das Bauhausgebäude und die Meisterhäuser hinaus gibt es in der Stadt weitere historische Bauhausbauten.
    Das Reisewerk Dessau bietet alternative Stadtführungen vorrangig in Dessau an, aber ebenso geführte Radtouren durch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Das Reisewerk präsentiert zum Beispiel den spektakulären Bau des Umweltbundesamtes, stellt die Bauhaus-Bauten vor oder die Dessauer Innenstadt. Vom Frühjahr bis zum Herbst werden auf Stadtgängen Orte abseits der üblichen Touristenpfade erkundet. In die Alltagsgeschichte um 1815 führt der Nachtwächter auf seinem Rundgang, bei dem er zwar Gäste duldet, diese aber immer wieder streng zur Einhaltung der Stadtordnung mahnt.
    Auf dem weiteren Weg nach Wörlitz sind auch die ebenfalls zum Gartenreich gehörenden Schlösser Luisium und Oranienbaum einen Besuch wert. Im Gartenreich können Sie sich mit einer Gondel spazieren fahren und die Anlage erklären lassen. Ein Turm in der Stadt bietet Ihnen eine grandiose Aussicht.
    Der Rückweg führt Sie über die Gierfähre. Sie wird nur mit der Strömung bewegt.
    Interessant ist auch das Technik-Museum Hugo Junkers (Tante Ju)
    Weiter geht die Fahrt zum nächsten Ziel. Bei einer Stadtführung können Sie auf Martin Luthers Spuren wandeln und sich in die Zeit der Reformation zurückversetzen lassen. Als Martin Luther 1517 seine 95 Thesen wider den Missbrauch der Ablässe in Wittenberg veröffentlichte, nahm die Reformation, die Idee von einer den Menschen zugewandten Kirche, hier ihren Ausgangspunkt.Wittenberg wurde im Zeitalter der Renaissance zu einem Zentrum humanistischen Denkens in Deutschland. Luther fand in Philipp Melanchthon einen begeisterten Mitstreiter. Der Maler Lucas Cranach d. Ä. wirkte viele Jahre in der Stadt.Hans Lufft druckte hier 1534 die erste Gesamtbibel von Luther in deutscher Sprache. Bis heute begegnet der Besucher den Zeugnissen dieser Zeit und einem Hauch von Renaissance auf dem Marktplatz, in den Straßen, Museen und Kirchen von Wittenberg. In einem der Museen kann man selbst Papier herstellen!
    In der näheren Umgebung gibt es noch viele andere Sehenswürdigkeiten wie z.B. ein DDR Museum, und das Hundertwasserhaus.
    Und wir sind mitten drin:
    Keine 4 km von der A9 Abfahrt Coswig.
    Wiesen-Kiesgelände direkt an der Elbe mit schönem Ausblick auf die Stadt.
    Sehr gepflegt! Austattung: WC Dusche (Behindertengerecht)
    Ver und Entsorgung, Picknick,-Grill,-Spielplatz, Slipkran, Kanustelle, Gaststätte mit Bar,
    Wasserskistrecke, Angeln, Mofaverleih,
    150m zum Supermarkt, 700m zur Stadtmitte, 1,3km Angelausrüstung, Getränkemarkt
    1,5km Tankstelle,

    Liebe Grüße das
    Marina-Coswig Team
    http://www.marina-coswig.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2020 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB