Piratenspektakel Eckernförde

Die Piraten sind los in Eckernförde. Auch 2013 werden über 100.000 Menschen zum großen Piratenspektakel in Eckernförde anreisen. Vom 5. bis zum 7. August werden in Eckernförde die Piraten die Macht an sich reißen und ein Spektakel bieten, welches seinesgleichen sucht. Ein Spaß für Groß und Klein.

Bildquelle: Flickr/steffenz

Bildquelle: Flickr/steffenz

Das Piratenspektakel Eckernförde 2013

Am Freitag den 5. August nähern sich die Piraten mit ihrem Piratenschiff der Küste von Eckernförde. Gegen 17 Uhr wollen sie den Stand entern und die Fischer von Eckernförde werden beim Piratenspektakel alles dafür tun, um dies zu verhindern. Die Schlacht wird einzigartig und die Zuschauer in die Zeit der Seeräuber zurückversetzten, als es an der Küste noch oft zu solchen Auseinandersetzungen gekommen ist.

Wenn es die Piraten am Strand geschafft haben, die Fischer zu bezwingen, dann werden sie das tun, was sie jedes Jahr aus neue versuchen. Sie werden versuchen den Bürgermeister von Eckernförde in ihre Gewalt zu bringen und so die Stadt zu besetzen. Ziel beim Eckernförder Piratenspektakel ist es, für drei Tage die Macht in Eckernförde zu übernehmen. Doch die Fischer haben sich Verstärkung geholt. Die Stadtwache wird auch in diesem Jahr alles daran setzen, die Piraten zurückzuschlagen.

Das Programm

Das Programm ist sehr vielseitig. Das Piratenspektakel Eckernförde bietet Spaß für Groß und Klein. Der Überfall ist genau geplant und kann ab 17 Uhr bestaunt werden. Um 18:15 ist dann der Kampf um das Rathaus entbrannt. Um 19 Uhr ist der Kampf beendet und die Piraten feiern, mit den Gästen des Piratenspektakels Eckernförde, die erste Schlacht am Hafen. Das offizielle Programm startet aber schon um 10 Uhr.

Am Samstag geht das Spektakel auch wieder um 10 Uhr los. Ab 10 Uhr wird am Steindamm ein Piratenschiff gebaut. Die Jungpiraten singen Piratenlieder in der Stadt und Alberich Gruenhaar und Esmeralda ziehen ab 11 Uhr über die Kindermeile. Um 14 Uhr laufen die Kaperschwestern mit ihrem Schiff in den Hafen von Eckernförde ein. Sie fordern die Piraten beim Piratenspektakel Eckernförde heraus und wollen die Kontrolle übernehmen. Der Käpt’n wir mit seinen Mitstreitern in das Hafenbecken geworfen und muss sich zunächst geschlagen geben. Die Angreifer ziehen zur Stadtkasse und nehmen das Geld an sich. Das Programm an der Hafenmeile und im Rest der Stadt kann sich sehen lassen und wird wieder eine Menge Spaß für die ganze Familie bieten.

Auch der Sonntag beginnt wieder 11 Uhr. An der Hafenmeile werden Ausfahrten geboten und neben einer Neptunstaufe wird es auch Piratenspiele am Strand geben. In der Innenstadt singen die Jungpiraten wieder ihre Lieder und Magister Wigbold stellt den Walk Act „Störtebecker lebt!“ vor. Der Rest des Tages wird damit verbracht, dass die Kaperschwestern von den Piraten gesucht werden. Um 21:15 Uhr steht dann der Fackelmarsch auf dem Programm und nachdem dieser beim Rathaus angekommen ist, wird die Piratenflagge eingeholt. Die Stadt Eckernförde geht wieder zurück an die Bürger und die Piraten kommen erst im nächsten Jahr zurück. Ab 22:45 Uhr ist ein großes Feuerwerk zu bewundern. Das gesamte Programm gibt es hier  zu sehen.

Die Stadt Eckernförde

Eckernförde ist eine Stadt mit einer über 700 Jahre andauernden Geschichte. Sie liegt etwa 25 Kilometer nordwestlich von Kiel und hat mehr als 21.000 Einwohner. Mit der Eckernförder Bucht hat die Stadt direkten Zugang zur Ostsee und ist damit eine Küstenstadt. Die Geschichte der Stadt ist sehr wechselhaft. Das genaue Gründungsdatum ist bis heute unbekannt. Man geht davon aus, das es schon vor 1416 gewesen sein muss, da damals der Dänenkönig Erich von Pommern die Stadt beim Krieg gegen den Grafen von Holstein die Stadt niedergebrannt haben soll. Es ist aber bis heute nicht belegt, dass es diesen Brand wirklich gegeben hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB