Kletterwald in Hessen

Hoch hinaus kann man in Hessen gehen. Der Trend der Kletterwälder ist auch den Hessen nicht verborgen geblieben und so gibt es hier eine Menge Möglichkeiten dem Freizeitspaß in den Baumgipfeln nachzugehen. Egal ob allein oder in der Gruppe, ein Kletterwald macht immer spaß und bringt die meisten doch ganz schön an die Grenzen.

Bildquelle: Flickr/froutes

Bildquelle: Flickr/froutes

Kletterwälder und Hochseilgärten

Kletterwälder und Hochseilgärten erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Jedes Jahr machen neue Gärten auf und locken eine Menge Besucher an. Unterscheiden muss man dabei aber von den Niedrigseilgärten, wo die Seile nur in Absprunghöhe angebracht sind und vom wirklichen Hochseilgarten. Hier müssen die Besucher gesichert werden, um bei einem Absturz nicht zu tief zu fallen.

Viele Hochseilgärten sind in Bäumen installiert, was den Begriff Kletterwald geprägt hat. In den meisten Kletterwäldern geht es nicht um das Klettern selbst, sondern um die eigenen Grenzerfahrungen und das Überwinden von Ängsten. Nur wer die eigene Angst vor der Höhe überwinden kann, wird es schaffen, den Kletterwald richtig zu bezwingen.

Es gibt zwei Arten von Hochseilgärten. Die touristisch orientierten und die pädagogisch orientierten. Je nach Zielgruppe wird hier die Streckenführung ein wenig angepasst. Bei den pädagogisch orientierten Kletterwäldern kann die Strecke im Team am besten bewältigt werden und so bietet es sich an, diese Streckenführungen für das Teambuilding zu nutzen. Bei den touristisch orientierten Kletterwäldern steht dann doch das Erlebnis im Vordergrund und so wird auch der eine oder andere Nervenkitzel eingebaut.

Kletterwald Kassel

Der Kletterwald in Kassel ist ein Kletterwald für Anfänger und für Profis. Auf dem grünen Parcours fühlen sich Anfänger mehr als sicher. Hier laden neun Kletterelemente dazu ein, sich an die eigenen Grenzen heranzutasten. Wer sich etwas weiter traut, der bezwingt den blauen Parcours im Kletterwald Kassel. Hier wird die Schwierigkeit mit einer Rutsche erhöht, welche die Form einer Affenschaukel hat. Hier können sich die ganz Mutigen mit einem Tarzansprung vom Baum wagen.

Wer etwas mehr Erfahrung hat, der nutzt die roten Parcours. Der Mittelschwere hat 13 Elemente zum Klettern. Der schwerste Parcours ist der lila Kurs und ist mit 16 Elementen und einer Höhe von bis zu 12 Metern eine Herausforderung für jeden Besucher. Als Besonderheit um Kletterwald Kassel gibt es noch den Partnerparcours, welcher nur um Team bewältigt werden kann.

Fun Forest Abenteuerpark Offenbach

Der Fun Forest Abenteuerpark in Offenbach ist der größte Kletterwald in Hessen. Eine Fläche von über drei Hektar ist hier mit mehr als 12.000 Metern Stahlseilen spannen sich durch 150 Bäume und ziehen jedes Jahr mehr als 200.000 Besucher an. Es stehen 13 verschiedene Parcours auf dem Programm und bieten den Gästen eine Menge Abwechslung im Kletterwald Fun Forest Abenteuerpark Offenbach. Von einfach bis hin zu voll kompliziert ist dabei alles zu haben.

Anfängern wird der Einstieg auf den beiden Übungsparcours leicht gemacht. Ab 14 Jahren kann der Seilrutschenparcours genutzt werden. Ansonsten bietet aber auch dieser Park eine Menge abwechslungsreicher Strecken, die auch die hartgesottensten an ihre Grenzen bringen werden.

Kletterwald Neroberg

Der Kletterwald Neroberg gehört inmitten der Landeshauptstadt von Hessen auf dem 245 Meter hohen Neroberg zu den Ausflugszielen schlechthin. Zwischen den vielen uralten Eichen und Buchen wurde ein wunderschöner Kletterwald gebaut. Mit insgesamt elf Parcours ist der Kletterwald Neroberg auch einer der größten Kletterwälder in Deutschland. Die Anlage ist sehr sicher gebaut und bietet auch ebenfalls verschiedene Schwierigkeitsstufen. Diese gehen bei den Kinderparcours los, welche nur eine Kletterhöhe von 1,50m bis 1,80m haben und reicht bis zu den schweren Kletterrouten, welche nur die Hartgesottenen meistern. Der Kletterwald Neroberg ist ein Kletterwald für die ganze Familie und sicher ein Erlebnis. Auf den hohen Parcours können Kinder ab sechs Jahren und einer Greifhöhe von mindestens 1,65m klettern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB