Joe Cocker Deutschland Tour 2013

Eine weitere Legende der Rockmusik wird Deutschland in diesem Jahr besuchen. Mit seiner „Fire It Up Tour“ wird Joe Cocker im April und im Mai in Deutschland 19 Konzerte geben und damit die ein oder andere Halle zum Kochen bringen. Wer dabei sein will, sollte sich beeilen. Die ersten Konzerte sind schon ausverkauft!

Bildquellenangabe: Flickr  / johntrainor

Bildquellenangabe: Flickr / johntrainor

Fire It Up Tour 2013

Die Fire It Up Tour 2013 ist die Tour zu Cockers neuem Album “Fire it Up”, welches am 16. November 2012 in den Handel gekommen ist. Das Album konnte direkt in allen wichtigen Charts einsteigen. In Deutschland hält es sich bereits seit Wochen in den TOP TEN und wurde mehr als 100.000 Mal verkauft. Sein nun schon 23. Studioalbum enthält zwölf neue Songs, welche Joe Cocker mit der Tour zum ersten Mal Live präsentieren wird.

Die Tour startet am 12.04. in der Münchner Olympiahalle und wird einen Tag später in der Nürnberger Versicherung – Arena in Nürnberg zu Gast sein. Am 16.04. wird Cocker in Leipzig zu sehen sein und einen Tag später in der Ratiopharm Arena Neu-Ulm. Am 20.04. ist ein Stopp in der ÖVB-Arena Bremen im Programm und am 22.04. steht das Konzert in der Kölner Lanxess Arena im Spielplan.

Weitere Spielorte sind am 22.04. Frankfurt, am 25.04. Berlin, am 27.04. Erfurt und am 28.04. Mannheim. Am 30.04. steht Freiburg im Programm, am 03.05. Oberhausen und am 04.05. Stuttgart. Nach einer kurzen Pause geht es am 07.05. in Hannover weiter und von da aus am 08.05. nach Hamburg, am 23.05. nach Zwickau, am 25.05. nach Magdeburg und zum Abschluss am 26.05. nach Rostock in die Stadthalle.

Joe Cocker

John Robert „Joe“ Cocker wurde am 20. Mai 1944 in Sheffield geboren. Er machte seine ersten musikalischen Gehversuche in einer kleinen Band namens Vance Arnold and the Avengers. Mit dieser Band konnte er immerhin einmal einen Auftritt der legendären Rolling Stones begleiten und als Vorband auftreten. Er unterzeichnete kurze Zeit später einen Plattenvertrag und hängte seinen erlernten Installateursberuf an den Nagel. Mit der neu gegründeten Band „The Grease Band“ schaffte er es in die Britischen Charts.

Seinen Durchbruch schaffte er 1968 mit einem Cover des legendären Beatles-Songs „With a Little Help from My Friends“. Im Vereinten Königreich schaffte er es mit diesem Cover auf Platz 1 und in Deutschland konnte er sich bis auf Platz 3 kämpfen. Schon beim Woodstock-Festival im August 1969 war Cocker einer der Hauptattraktionen des Festivals und seine zappelnde und zuckende Bühnengestik war fortan sein Markenzeichen. Von da an ging es für Cocker stetig mit seiner eigenen Band und dann auch mit eigenen Stücken Berg auf und er wurde immer erfolgreicher. Erfolge stellten sich in der ganzen Welt ein.

Das Besondere an Joe Cocker war aber wohl die Tatsache, dass er es geschafft hat, mit einer Menge Cover-Versionen sehr erfolgreich zu werden. In den ersten Jahren konnte er unter anderem mit dem Beatles-Song „She Came in Through the Bathroom Window“ oder mit dem Hit „Cry Me a River“ als Cover in den TOP-40 der US-Billboard-Charts einsteigen und Erfolge feiern-

Nachdem Joe Cocker am 16. Juni 2007 von der Queen zum Officer of the Order of the British Empire (OBE) (ein Verdienstorden) ernannt wurde und er am 2. Februar 2013 auch noch die Goldene Kamera für sein Lebenswerk erhielt, gehört Cocker wohl endgültig zum who is who des Showbiz.

Karten für die Tour

Karten für die Tour gibt es in Deutschland exklusiv über den Ticketanbieter Eventim zu kaufen. Im Moment sind für alle Konzerte (außer Frankfurt und Oberhausen) Karten verfügbar. Preislich bewegen sich die Tickets je nach Veranstaltungsort zwischen 45 Euro und 55 Euro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB