Halberstädter Domfestspiele 2013

Einmal im Jahr ist Zeit für die Halberstädter Domfestspiele! In diesem Jahr werden sie vom 7. Juni bis zum 9. Juni stattfinden und viele Besucher in den Dom von Halberstadt locken. Neben Oratorienkonzerten und Ballettaufführungen stehen auch Gottesdienste und Konzerte mit Werken von Wagner, Mahler und Strauß im Programm.

Bildquelle: Flickr/sludgegulper

Bildquelle: Flickr/sludgegulper


Die Halberstädter Domfestspiele

Der Dom St. Stephanus in Halberstadt lädt auch in diesem Jahr wieder zu den Domfestspielen ein. Von 7. bis zum 9. Juni werden die Fans des Domfestes voll auf ihre Kosten kommen und wie jedes Jahr, ist das Programm sehr umfangreich und der Spielplan für Kulturfans ein wahrer Genuss.

Start ist am 7. Juni um 19:30 Uhr im Dom. St. Stephanus. Aufgeführt wird zunächst „Maria Magdalena“. Das Ballett wird von Jaroslaw Jurasz inszeniert und die Musik stammt von Irineos Triandafillou. Ballettfreunde werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Der Chor und das Ballettensemble des Nordharzer Städtebundtheaters unterstützen die Aufführung bei den Halberstädter Domfestspielen.

Am Samstag lädt ein Oratorienkonzert in den Dom ein. Im 18 Uhr ist Beginn im Dom. Zu hören ist die Messe f-Moll von Anton Bruckner, Stabat mater von Giuseppe Verdi, Cantus in memoriam Benjamin Britten von Arvo Pärt und die Trauermusik von Paul Hindemith. Aufgeführt wird das Konzert von Domkantor KMD Claus-Erhard Heinrich, Ute Selbig, Susanna Krumbiegel. Frank Hofmann, Gotthold Schwarz, der Kantorei Halberstadt und der Kantorei Stendal sowie dem Mitteldeutschen Kammerorchester.

Am Sonntag übernimmt um 10 Uhr Dr. Thorsten Göhler die Predigt beim großen Festgottesdienst im Dom St. Stephanus. Bernd Schneide unterstützte dabei mit seiner Trompete Domkantor KMD Claus-Erhard Heinrich an der Orgel. Danach werden die Halberstädter Domfestspiele mit einem Spazierganz zum längsten Musikstück der Welt fortgesetzt. Um 11:15 Uhr findet dabei die Führung zum John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt im Burchardikloster statt.

Um 18 Uhr werden die Halberstädter Domfestspiele mit einem weiteren Orchesterkonzert beendet. Zu hören teile Aus dem Meistersinger von Nürnberg, Tannhäuser, O du mein holder Abendstern und Allmächt’ge Jungfrau! Hör mein Flehen! von Richard Wagner. Aber auch Lieder aus Gustav Mahlers „Des Knaben Wunderhorn“ und Vier letzte Lieder für Sopran und Orchester von Richard Strauß. Damit enden die Halberstädter Domfestspiele und die Besucher können sich auf das nächste Jahr freuen.

Der Dom von Halberstadt

Der Dom zu Halberstadt ist einer der wenigen großen Dombauten in Deutschland, welche in das französische Kathedralschema passen. Er liegt ganz am Rande der Altstadt von Halberstadt und ist eingebettet in ein Ensemble von barocken, neogotischen und romanischen Bauten.

Erste Bischofskirchen in Halberstadt gab es schon im 9. Jahrhundert. Es waren kleine Steinbauten. Ein erster Dom, welcher mit dem heutigen vergleichbar ist, wurde ab 1209 gebaut. Gebaut wurde der Dom aber nicht an einem Stück. Durch finanzielle Schwierigkeiten des Magdeburger Erzstiftes konnten immer nur Teilabschnitte gebaut werden und so dauerte die Fertigstellung mehrere Jahrhunderte. Die gesamte Kathedrale wurde erst 1491 eingeweiht.

Am 8. April 1945 wurde die Altstadt von Halberstadt bei einem Bombenangriff schwer getroffen und die mehr als 1000 gut erhaltenen Fachwerkhäuser zerstört. Auch der Dom wurde schwer getroffen. Die DDR-Denkmalpflege hat aber nach dem Krieg nicht aufgegeben und auch nach der Wende hat man die Sanierung des Gebäudes fortgesetzt.

Das Nordharzer Städtebundtheater

Ein weiterer Partner der Halberstädter Domfestspiele ist das Nordharzer Städtebundtheater. Es handelt sich um ein Dreispartenhaus, welches aus der Fusion des Stadttheaters Quedlinburg und dem Volkstheater Halberstadt hervorging. Es werden in beiden Städten insgesamt vier Bühnen bespielt und damit ein umfangreiches kulturelles Angebot geboten. Die Halberstädter Domfestspiele werden jedes Jahr vom Städtebundtheater zusammen mit der Akademie Moses Mendelssohn und dem Kirchspiel Halberstadt ausgetragen.

Informationen rund um die Halberstädter Domfestspiele sind auf der Website des Harztheaters zu finden. Hier gibt es auch den aktuellen Spielplan der vier Bühnen der Region.

Veranstaltungsort

Dom St. Stephanus
Domplatz
38820 Halberstadt
www.harztheater.de/domfest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2019 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB