Deutsch-Amerikanisches Volksfest 2013

Vom 26.Juli bis zum 19. August ist wieder Zeit für das Deutsch-Amerikanische Volksfest in Berlin. Wie jedes Jahr sind wieder sie Sitten und Bräuche aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten in Berlin zu bestaunen und die deutsch-amerikanische Freundschaft kann gelebt werden. In diesem Jahr findet das Deutsch-Amerikanische Volksfest schon zum 53. Mal statt.

Bildquelle: Flickr/onnola

Bildquelle: Flickr/onnola


Das 53. Deutsch-Amerikanische Volksfest

Das Deutsch-Amerikanische Volksfest ist eines der am meisten besuchten Volksfeste in Berlin. Jedes Jahr, Ende Juli, wird der Rummel aufgebaut und eine mobile Westernstadt errichtet. Es war der 29. Juli 1961, an dem das erste Volksfest eröffnet wurde und tragischer Weise auch der 13. August 1961, an dem es enden sollte. Dem Tag des Mauerbaus in Berlin. Heute gehört das Fest als fester Bestandteil ins Festprogramm von Berlin und wird jedes Jahr gefeiert.

Bis 2010 fand das Deutsch-Amerikanische Volksfest noch in der „Truman Plaza“ unweit der Clayallee statt. Mitten im ehemaligen amerikanischen Sektor in Dahlem und nur wenige Meter vom Alliiertenmuseum entfernt. Da das Gelände bebaut werden sollte, mussten sich die Veranstalter einen neuen Veranstaltungsort suchen. Nachdem kurz der Flughafen Tempelhof im Gespräch war, zog das Fest auf den Festplatz in der Nähe des Hauptbahnhofes. Die Themenschwerpunkte wechseln jedes Jahr. Auf der Hauptstraße, die einer amerikanischen Kleinstadt ähnelt, gibt es stets die typischen amerikanischen Leckereien.

Programm 2013

Auch in diesem Jahr bietet das Volksfest ein umfangreiches Programm. Die Besucher erwartet in diesem Jahr unter dem Motto „New York, Florida, California & Wild West zu Gast in der Hauptstadt“ am neuen Veranstaltungsort am Hauptbahnhof ein riesiges Fest. Mehr als eine halbe Million Besucher wird es auch in diesem Jahr zum Deutsch-Amerikanischen Volksfest ziehen.

Es wird drei große Themenbereiche geben. Er erste soll „The Big Apple – New York“ sein und die Besucher vom Flair der Metropole am Hudson-River begeistern. Eine weiterer Bereich wird „Beach´n Surf“ sein. Hier geht’s zu wie in Kalifornien und Florida. Cowboys wird es in der Wild West City zu sehen sein. Große Fotokulissen werden die Westernstadt ganz sicher fast wie echt aussehen lassen.

Typisch amerikanisch geht es auch beim Thema Essen zu. Beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest fangen die Gaumenfreuden bei einfachen Hot-Dogs an und führen weiter über Steaks, Country Potatoes hin zum Hamburger, der natürlich nicht fehlen darf. Aber auch Spare-Ribs und viele amerikanische Biere wird es beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest geben. Daneben bringt das Autohaus KADEA auch noch die neusten Modelle von Chevrolet mit zum Fest und ein US-Classic Car Händler wird auch das ein oder andere Schmuckstück ausstellen.

Für das Unterhaltungsprogramm beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest ist auch gesorgt. Es wird ein non-stop Bühnenprogramm geben und jeden Tag Live-Musik. Aber auch die Cheerleader von UnitedCheerBerlin sorgen für eine Menge Spaß und gute Stimmung. Aber auch an die Vergangenheit wird erinnert. Das Alliierte Museum erinnert im eigenen Bereich mit einigen fotografischen Zeugnissen an die Zeit der Besatzung und die vielen damit verbundenen Geschichten.

Familientag am Mittwoch

Am Mittwoch ist Familientag. Dann kostet das Fest keinen Eintritt und die auf den Karussells und den einzelnen Attraktionen wird nur der halbe Eintritt verlangt. Sonst werden zwei Euro Eintritt fällig, welche aber direkt als Wertbon ausgegeben werden. Sie können auf dem Fest wieder eingelöst werden. Kinder unter 14 Jahren zahlen generell keinen Eintritt. Das Deutsch-Amerikanische Volksfest ist jeden Tag ab 14 Uhr geöffnet. Am Sonntag geht es aber bereits 12 Uhr los.

Anfahrt

Das Deutsch-Amerikanische Volksfest findet am Hauptbahnhof in Berlin statt. Auf dem Festplatz direkt am Hauptbahnhof ist eine Menge Platz und so werden die 500.000 Besucher, die auch in diesem Jahr erwartet werden, sicher genug Platz haben. Vom Busparkplatz, direkt am Hauptbahnhof, fahren Shuttle-Busse direkt zum Festplatz. Ein Parkplatz befindet sich auch am Eingang.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2020 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB