Bon Jovi Tour 2013

Das Olympiastadion wird am 18. Juni 2013 voll sein. Doch die alte Dame Hertha BSC wird nicht spielen. Es ist kein geringerer als Jon Bon Jovi, der Berlin einen Besuch abstatten wird und für ein volles Olympiastadion sorgen wird. Und warum? Weil sie es können! „Because We Can“ ist der Titel der Tour und der Name sollte hier Programm sein.

Bild: Flickr@Viditu

Bild: Flickr@Viditu

„Because We Can“

„Because We Can“ ist der Name der Tour und dieser ist Programm. 24 Konzerte der Tour werden in Europa gespielt und ganze Vier davon in Deutschland. Neben Berlin wird es noch Konzerte in München, Köln und Stuttgart geben. Bon Jovi wird aber nicht nur in Europa auftreten. Die Tour führt die Band auf alle fünf Kontinente und wird damit deutliche mehr als die 24 Konzerte in Europa umfassen.

Die Tour startete am 09.02.2013 im Casino Mohegan Sun in Connecticut. Von da aus geht es zunächst quer durch Nordamerika. Neben den USA ist natürlich auch Kanada ein Schauplatz der Tour und wird viele Stadion und Arenen, wie z.B. das AIR CANADA Center in Toronto, füllen. Eine solch große Tour hat es lange nicht gegeben und 30 Jahre nach der Gründung der Band ist es schon eine Art „Best OF“ Tour.

München, Berlin, Stuttgart und Köln

In Deutschland startet die „Because We Can“ Tour am 18.05.2013 in München. Das Olympiastadion in München wird hier eine würdige Kulisse für dieses Spektakel bieten und ganz sicher auch ausverkauft sein. Wer Karten haben will, wird sich hier wohl beeilen müssen.

Einen Monat später und einige Konzerte in anderen europäischen Metropolen später wird Bon Jovi wieder in Deutschland sein. Am 18.06.2013 wird er im Olympiastadion in Berlin auftreten und auch hier wird ein volles Haus sicher garantiert sein. Das Olympiastadion wird im Sommer eine tolle Kulisse abgeben.

Am 21.06.2013 geht es dann weiter nach Stuttgart. Hier wird Bon Jovi in den Cannstatter Wasen zu sehen sein und einen Tag später ein Abschlusskonzert für seinen Auftritt in Deutschland im Kölner Rhein Energie Stadion geben. Damit ist dann der deutsche Teil der Tour auch schon abgeschlossen. Wer Tickets haben will, sollte sich also wirklich beeilen und bald buchen.

Bon Jovi

Die US-Amerikanische Rockband Bon Jovi wurde schon 1983 gegründet und von PolyGram entdeckt. Das Debütalbum ist am 21. Januar 1984 veröffentlicht worden und die erste Tour durch Nordamerika war eine Tour als Vorband von den Scorpions. Bei deren „Love at the First Sting“ Tour durften sie auch damals schon im New Yorker Madison Square Garden auftreten. Bei den ersten Konzerten in Deutschland traten sie als Vorband von KISS auf.

Bon Jovi gelten als die Erfinder der Unplugged-Konzerte von MTV. Bei den MTV Video Music Awards 1989 spielten Sambora und Jon Bon Jovi mit zwei Gitarren „Wanted Dead or Alive“ und „Livin on a Prayer“. In den 1990er Jahren sollten noch einige Künstler diesem Beispiel folgen und eine neue Art der Konzertform etablieren.

Nach kürzeren Schaffenspausen war die Band aber immer wieder erfolgreich und auch für ihre Live-Performance berühmt. Fast jedes Album schaffte es weltweit auf Platz eins und konnte so an den Erfolg des jeweiligen Albus davor anknüpfen. Insgesamt haben Bon Jovi mehr als 130 Millionen Alben verkaufen können und sind damit eine der erfolgreichsten Combos der Welt.

Tickets für Deutschland

Die Tickets für die Deutschen Konzerte gibt es ganz exklusiv bei Eventim. Noch sind für alle Konzerte auch Karten verfügbar. Aber ganz günstig wird das Spektakel nicht. Die Karten kosten in Berlin mindestens 46,20€ und in Stuttgart schon mindestens 73,10€. Damit wird Bon Jovi in Deutschland auf jeden Fall ein teurer Spaß. Echte Fans sollten sich das Konzert aber auf keinen Fall entgehen lassen.

www.eventim.de

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2020 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB