asisi Panometer Dresden – Das barocke Dresden

Dresden im 18. Jahrhundert erleben? Das ist seit dem 01.12.2012 in Dresden wieder möglich. Im asisi Panometer Dresden wird der Mythos der barocken Residenzstadt dem Besucher wieder gezeigt und die Besucher können einen Einblick in die Stadt um die Zeit zwischen 1695 und 1760 nehmen.

Dresden bei Nacht

Bildquelle: © flashpics – Fotolia.com

Eine Zeitreise in Dresden

Der Fokus dieses Panoramas von Yadegar Asisi liegt auf der Glanzzeit Dresdens. Dresden, als die Stadt von August dem Starken und die Metropole an der Elbe. Das Alltagsleben von Krämern, Fischern, Handwerkern, Boten und natürlich den Bürgern dieser Stadt war in der barocken Glanzzeit genauso interessant, wie das Leben am sächsischen Hof. Yadegar Asisi hat mit dieser künstlerischen Momentaufnahme ein 360° Panorama der Elbmetropole geschaffen, welches seinesgleichen sucht.

Zu sehen sind nicht nur die Bürger der Stadt. Zahlreiche Persönlichkeiten, welche die Geschichte der Stadt an der Elbe geprägt haben, sind auf dem Bild zu finden. So sieht man den Hofnarr Joseph Fröhlich, Böttger, den Erfinder des Porzellans oder auch Zar Peter der I.. Aber auch bedeutende Momente, wie die Ankunft der Sixtinischen Madonna im Jahre 1754,wurden auf dem Bild verewigt. Auch zahlreiche alltägliche Szenen des Lebens in Dresden in dieser Zeit haben ihren Platz gefunden. So sind die Sänftenträger und die Komödianten auf den Plätzen genauso zu sehen, wie die Waschfrauen an der Elbe.

Umfangreiches Programm

Das Programm der Ausstellung ist sehr umfangreich. Regelmäßig gibt es Sonderführungen und Gewinnspiele. An den Sonntagen wird im Panometer Dresden regelmäßig ein Familientag angeboten. Viele Familienführungen durch die barocke Stadt Dresden laden die Besucher zum fragen ein. Die Führer erzählen den Besuchern vieles über das Panorama und der darin abgebildeten Szenen. Aber auch mitmachen ist bei der Führung gefragt. Mit der einen oder anderen Aktion lässt sich das barocke Dresden im asisi Panometer erleben. Der Besucher wird feststellen, dass Freuden und Sorgen der Bewohner von Dresden auch 250 Jahre später noch sehr ähnlich sind. Die Familienführung findet jeden Sonntag statt.

Ein weiteres großes Highlight wird die große Führung am 16. März sein. Mit einer 90-minütigen Sonderführung kann das Panorama von Yadegar Asisi ganz in Ruhe und mit vielen Fragen betrachtet werden. Was wollten die Künstler mit dem Bild aussagen und was haben die verschiedenen Szenen für eine Bedeutung? Hier sollte man sich aber auf jeden Fall vorher anmelden. Die Führung steht nur wenigen Menschen offen.

Yadegar Asisi

Yadegar Asisi ist Architekt, Hochschullehrer und Künstler. Er wurde in Wien geboren und hat seine Kindheit und Schulzeit in Leipzig verbracht. Er studierte in den 1970er Jahren in Dresden Architektur und in Berlin Malerei. Danach hatte er an der Hochschule der Künste in Berlin einen Lehrauftrag und war auch ab 1991 Gastprofessor im Fachbereich Architektur.

Bekannt wurde Yadegar Asisi durch seine Panometer. Panometer selbst ist nur eine Wortschöpfung, welche durch das zusammenziehen der Wörter Panorama und Gasometer entstanden ist. Yadegar Asisi nutzt für seine Panometer alte Gasometer. Die großen runden Gebäude eigenen sich hervorragend für das Aufstellen der 360°Panoramabilder des Künstlers und lassen so viele Zuschauer zu. Sein erstes Panorama „8848Everest360“ besuchten zwischen 2003 und Anfang 2005 mehr als 450.000 Besucher.

Anfahrt und Eintritt

Das asisi Panometer Dresden ist einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die S-Bahn-Linien S1 und S2 fahren bis Dresden-Reik/asisi Panometer. Die Bus-Linie 74 hält mit der Haltestelle Nätherstraße/Panometer direkt am Panometer und mit der Tram der Linie 1 und 2 erreicht man das Panometer über die Haltestellen Winterbergstraße, Liebstädter Straße und Gasanstaltstraße.

Die Eintrittspreise sind moderat. Für Erwachsene werden 10 Euro fällig. Schüler, Studenten und Schwerbehinderte zahlen 8,50 Euro. Kinder 5 Euro und Kinder unter 6 Jahren sind frei.

asisi Panometer Dresden
Gasanstaltstraße 8b
01237 Dresden

Besucherservice
0351 / 860 39 40

www.asisi.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2020 XXLtravel.de | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB