Urlaub in Nordrhein-Westfalen


Ein Urlaub in Nordrhein-Westfalen lässt garantiert keine Langeweile aufkommen. Die vielen großen und kleinen Städte sowie die abwechslungsreiche Landschaft zeigen, wie vielfältig das im Westen Deutschlands gelegene Bundesland ist. Das Angebot an Erholungs-, Familien- und Städtereisen ist groß. Hinzu kommt ein breit gefächertes Kulturangebot, allen voran vier Sehenswürdigkeiten, die zum Weltkulturerbe gehören – der Kölner Dom, das Schloss Augustenburg mit dem dazugehörigen Jagdschloss Falkenlust bei Brühl, der Aachener Dom und die Zeche Zollverein in Essen. Darüber hinaus war Essen Kulturhauptstadt 2010. Durch das Land schlängeln sich Flüsse wie Rhein und Ruhr, die allein wegen ihren schönen Fahrradwege Jahr für Jahr viele Touristen anlocken.

mehr zu Nordrhein-Westfalen »
Bundesland:

Nordrhein-Westfalen


Fläche: 34.084 km²
Einwohner: 18.058.105

Urlaub in Nordrhein-Westfalen

 

12 Regionen gibt es in Nordrhein-Westfalen, allen voran das Münsterland. Rund um die Universitätsstadt Münster gibt es eine bezaubernde Landschaft, in der mit über 4.500 km Randwanderweg vor allem Radfahrer ihr Paradies finden. So lassen sich bequem viele Sehenswürdigkeiten mit dem Rad erkunden.

Als Ausgangspunkt empfiehlt sich Münster, die Stadt des Westfälischen Friedens. Der Prinzipalmarkt in der historischen Altstadt, die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und der romantische Aasee laden zum Verweilen ein. Außerhalb der Stadt wartet die 100 Schlösser Route auf Liebhaber von Burgen und Schlössern. Etwa die Burg Vischering, das Schloss Nordkirchen und die Burg Bentheim gilt es zu Entdecken. Für Familien empfiehlt sich ein Ausflug nach Reken. Im Wildpark Frankenhof können ca. 500 heimische Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Das Naturschutzgebiet Emsaue in Greven ist ideal für alle Freunde des Paddelsports, denn die Gewässer eignen sich bestens für eine ausgedehnte Kanutour.

Neben dem Münsterland liegt der Teutoburger Wald. Zu den beliebtesten Touristenzielen gehören unter anderem der Botanische Garten Bielefeld, das Fürstliche Residenzschloss Detmold, das Kloster samt Klostergärten Herzebrock und die Schiffmühle Minden. Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, ist im Teutoburger Wald genau richtig. Denn nicht umsonst trägt es den Beinamen „Heilgarten Deutschlands“. Diverse Anwendungen mit den regionalen Heilmitteln Sole und Moor, die vielen Heilbäder sowie Kur- und Erholungsorte bieten ein breites Spektrum.

Das Sauerland ist das Land der 1.000 Berge. Vor allem in den Wintermonaten verspricht es traumhafte Bedingungen für Rodler und Skifahrer. Dabei ist der Winterberg der wohl bekannteste Wintersportort nicht nur der Region, sondern des Landes. Im Sommer laden die Berge zum Wandern ein. Auf dem Rothaarsteig wird das Wandern mit Hängebrücken und einem Waldskulputurenweg garantiert nicht langweilig. Das Ruhrgebiet war 150 Jahre lang das industrielle Herz Deutschlands. Nicht entgehen lassen sollte man sich den Landschaftspark Duisburg-Nord. Hier kann man im Gasometer tauchen, in den alten Erzbunkern klettern und in den Abendstunden die eindrucksvolle Lichtinszenierung genießen.

Auch Essen und Bochum haben so einiges zu bieten. In Bochum empfiehlt sich ein Besuch des Deutschen Bergbau-Museums und der Jahrhunderthalle. In Essen steht die Villa Hügel; sie ist der Stammsitz der legendären Industriefamilie Krupp. Der Maximilianpark in Hamm beweist, dass das Ruhrgebiet alles andere als „dreckig“ ist. Aus dem einstigen Areal für Kohleförderung ist ein Naherholungsgebiet geworden mit Wiesen, Bäumen, Blumen, einem Schmetterlingshaus sowie ein Kinderspielland.

Der Niederrhein liegt in direkter Nachbarschaft zu den Niederlanden und ist geprägt von einem weitläufigen Fluss- und Seengebiet. Gerade in den Sommermonaten gibt es genug Möglichkeiten, um sich an der frischen Luft zu betätigen. In der kleinen Stadt Xanten kann auf den Spuren der Römer gewandelt werden und im Schloss Moyland in Bedburg-Hau warten Kunstwerke des 19. und 20. Jahrhunderts mit der weltweit größten Ausstellung des Künstlers Joseph Beuys.

Das Bergische Land ist zwar hügelig, aber hohe Berge sucht man hier vergebens. Besonders lohnenswert ist der Deutsche Märchenwald im bergischen Odenthal. Hier werden die Märchen der Brüder Grimm in 18 Stationen szenisch dargestellt – von Hänsel und Gretel über den gestiefelten Kater bis hin zur Gänsemagd. Ebenso einen Ausflug wert ist die Papiermühle Alte Dombach in Bergisch Gladbach, wo Besucher in die Papierproduktion gestern wie heute eingeführt werden.

Nordrhein-Westfalen ist ein rund herum grünes Land, davon kann man sich auch in den anderen Regionen des Landes überzeugen. Aber auch Liebhaber von Großstädten bekommen vor allem in Köln und Dortmund zu jeder Tages- und Nachtzeit das Passende geboten. Nicht nur mit dem Kölner Dom und der Düsseldorfer Kö ist das Sightseeingangebot groß und lässt jedes Touristenherz höher schlagen.

Erleben Sie in NRW die schönsten Wochen des Jahres!

Unterkünfte in Nordrhein-Westfalen

Übernachtungsmöglichkeit: Ihr Angebot in Nordrhein-Westfalen
Lieber Vermieter hier haben sie die Möglichkeit ihr Objekt zu präsentieren. XXltravel nimmt von ihren Gästen keine Vermittlungsgebühr. Dadurch senken Sie den Preis für ihre Gäste und steigern somit die Attraktivität Ihres Angebotes. Sollten Sie sich in unsere Datenbank eintragen wollen, lesen Sie unser FAQ.
IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ | AGB
© 2007 - 2019 XXLtravel.de